Umzugskredit – So können Sie Ihrem Umzug finanzieren

Ein Umzug ist in vielen Fällen unvermeidbar. Ebenso unvermeidbar sind die dabei entstehenden Kosten, die schnell einen hohen vierstelligen Betrag erreichen können. Um diese Kosten zu finanzieren, wird häufig ein Umzugskredit aufgenommen. Er steht in der Regel als Ratenkredit zur Verfügung und kann, wie der Name schon zeigt, in monatlichen Raten zurückgezahlt werden.

Umzugskredit: Ein Umzug kostet viel Geld

Eine neue Stadt ist aufregend und spannend. Nicht selten fallen dabei aber auch hohe Kosten an, etwa für die Kaution der neuen Wohnung, die Bezahlung des Umzugsunternehmens oder die Miete eines Transporters. Passen die bisherigen Möbel nicht mehr in die Räume, kann es zudem notwendig werden, Neuanschaffungen zu tätigen. Zusammengerechnet können so schnell Kosten von einigen tausend Euro anfallen.

Diese Kosten sollten kalkuliert werden:

  • Kaution für die neue Wohnung
  • Renovierung der Wohnung
  • Kosten des Umzugsunternehmens
  • Miete eines Transporters
  • Kauf neuer Möbel

In vielen Fällen steht das für den Umzug benötigte Geld nicht auf einem Spar- oder Tagesgeldkonto zur Verfügung. Es ist daher notwendig, einen Kredit für Umzug aufzunehmen, um die Kosten finanzieren zu können.

Den Umzug gut finanzieren

Kreditaufnahmen sind heutzutage oft problemlos möglich. Auch die Umzugsfinanzierung ist bei vielen Banken kein Problem, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Feste Beschäftigung mit regelmäßigem Lohneingang
  • Positive Schufa-Auskunft

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Umzugskredit gehört ein festes monatliches Einkommen, welches im Idealfall aus einer nichtselbstständigen Beschäftigung erzielt wird. Da bei einem Umzug häufig auch ein Arbeitgeberwechsel vorgenommen wird kann es sinnvoll sein, den Kredit bereits noch am alten Wohnort mit den entsprechenden Einkommensnachweisen zu beantragen. Dies kann vor allem dann wichtig werden, wenn beim neuen Arbeitgeber eine Probezeit zu absolvieren ist oder wenn der Arbeitsvertrag lediglich befristet vergeben wird. In solchen Fällen halten sich einige Banken mit Kreditvergaben sehr zurück. Neben dem Einkommen spielt natürlich auch die Schufa eine wichtige Rolle. Hier sollten keine Negativmerkmale zu finden sein, dann steht einer Kreditvergabe nichts mehr im Wege.

Einen passenden Kredit für den Umzug finden

#74844098 - fotolia.com - Antonioguillem

#74844098 – fotolia.com – Antonioguillem

Wenn Sie auf der Suche nach einer Umzugsfinanzierung sind, können Sie bei vielen Banken einen Kredit aufnehmen. Sie sollten allerdings beachten, dass sich die Konditionen stark unterscheiden können. Mitunter gibt es bei den Zinsen sogar Differenzen von mehreren Prozentpunkten. Bei einem Kredit mit einer Laufzeit von mehreren Jahren fallen so schnell einige hundert Euro an Mehrkosten an. Mit einem Kreditzinsrechner haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Angebote der Banken gegenüber zu stellen und hinsichtlich der Kosten zu vergleichen. Bereits nach wenigen Minuten wissen Sie, welches Institut Ihnen den besten Umzugskredit bietet und welche monatlichen Raten hierfür zu zahlen sind. Durch die Veränderung der Laufzeit ist es zudem möglich, die Höhe der Raten auf das vorhandene Budget abzustimmen und so eine langfristig stimmige Finanzierung zu finden.

Einfach online beantragen

Wurde ein günstiger Kredit mit passender Rate gefunden, kann das Darlehen mittlerweile direkt online beantragt werden. Dies ist für alle Menschen ideal, die durch den Umzug ohnehin nicht viel Zeit haben. Für die Beantragung ist einfach der Kreditantrag auszufüllen, der dann direkt via Internet an die Bank übermittelt werden kann. Dort kann der Kreditwunsch dann sofort überprüft und entweder positiv oder negativ beschieden werden. Ist die Kreditentscheidung positiv, müssen nur noch die Kreditunterlagen sowie der unterschriebene Antrag versandt werden. Sobald diese bei der Bank eingegangen sind und nochmals überprüft wurden, kann der Kredit ausgezahlt werden. Dem Umzug steht so nichts mehr im Wege.

Kategorie: Allgemein
Schlagwörter: ,
Veröffentlicht am: 26. Mai 2016
© 2004-2017 | kredit-aufnehmen.de - Kreditvergleich: Ratgeber für Verbraucher