Kleinkredit – schneller Kredit für kleine Wünsche

#78885310 - fotolia.com - Matthias Enter

#78885310 – fotolia.com – Matthias Enter


Wer Anschaffungen plant und diese nicht über den teuren Dispositionskredit finanzieren möchte, kann alternativ auf Kleinkredite der Banken zurückgreifen. Die Kredithöhe dieser Darlehen kann bis zu 5.000 Euro betragen, der Abschluss ist bequem online möglich. Aufgrund der geringen Kredithöhe und der überschaubaren Laufzeiten sind besonders günstige Konditionen möglich.

 

Kleinkredite für jeden Verwendungszweck

Als Kleinkredit oder Minikredit werden Ratenkredite bezeichnet, die bis zu einer Kredithöhe von 5.000 Euro vergeben werden. Mit ihnen haben Kreditnehmer die Möglichkeit, Wünsche bequem zu finanzieren und die Anschaffungen in monatlichen Raten abzuzahlen. Wie bei Ratenkrediten üblich, bleibt die Kreditrate während der gesamten Laufzeit konstant, sodass sie für Kreditnehmer planbar ist. Ein weiterer Vorteil dieser Kredite ist die Tatsache, dass sie nicht zweckgebunden sind. So können sie nicht nur für den Möbelkauf oder die Urlaubsreise genutzt werden, sondern sind auch für Umschuldungen teurer Dispositionskredite auf dem Girokonto bestens geeignet. Mit Kleinkrediten lassen sich die Kosten für den Dispo deutlich reduzieren, oftmals sind Einsparungen von einigen hundert Euro möglich. Wie hoch die Zinsen für Kleinkredite aktuell sind, zeigt der kostenlose Kreditvergleich, der in sekundenschnelle möglich ist.

Kredithöhe und Ratenhöhe individuell festlegbar

Wie bei anderen Ratenkrediten auch ist es bei einem Kleinkredit möglich, sowohl die Kredithöhe wie auch die Ratenhöhe ganz nach Bedarf festzulegen. So können Kreditsuchende natürlich nicht nur 5.000 Euro Kredit leihen, sondern auf Wunsch die Kreditsumme auf 2.000 Euro oder 3.000 Euro reduzieren. Auch die Laufzeit ist frei wählbar. Je nach Anbieter stehen Laufzeiten von 6-84 Monaten zur Verfügung, die natürlich auch Einfluss auf die Ratenhöhe nehmen. Dabei gilt, dass die monatliche Rate umso niedriger ist, je länger die Laufzeit vereinbart wird. Allerdings steigt in einem solchen Fall natürlich die gesamte Zinsbelastung, denn diese muss ja über mehrere Monate hinweg gezahlt werden.

Tipp: Welche Monatsrate bei welcher Laufzeit anfällt, lässt sich mittlerweile bequem über das Internet ermitteln. Auch der Kreditvergleich zeigt übersichtlich, welche Rate in Abhängigkeit der Kredithöhe bei welcher Bank anfällt.

Diese Vorteile bietet der Kleinkredit:

  • Kreditsummen zwischen 0-5.000 Euro
  • Kredithöhe individuell festlegbar
  • Laufzeiten können nach Wunsch vereinbart werden
  • Keine Sicherheiten notwendig
  • Einfache Online-Beantragung

Einfache Online-Beantragung möglich

Neben der individuellen Festlegung der Kredithöhe sowie der Laufzeit überzeugt der Kleinkredit auch dadurch, dass keinerlei Sicherheiten notwendig sind. Dies macht den Antragsprozess sehr einfach, was einen Onlineabschluss möglich macht. Die Banken prüfen allein auf Basis des Einkommens sowie des Haushaltsüberschusses, ob der Kredit vergeben werden kann. Ist ausreichend Überschuss vorhanden, mit dem die Kreditrate gedeckt werden kann, steht einer Kreditgenehmigung nichts mehr im Wege. Lediglich die Schufa-Daten werden vorher noch abgefragt, denn negative Einträge könnten eine Kreditgenehmigung gefährden. Damit eine Schufa-Abfrage möglich ist, wurde im Kreditantrag die Schufa-Zustimmung eingearbeitet, die von jedem Antragsteller zu unterschreiben ist. Sie gibt der Bank das Recht, die in der Schufa gespeicherten Daten abzurufen und für ihre Bonitätsprüfung zu nutzen. Alle Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und Einkommen können bei den meisten Instituten direkt online eingegeben werden. Diese Daten werden im Anschluss an den Bankrechner übermittelt, der eine erste Vorab-Prüfung vornimmt. Ist diese positiv, kann der Antrag genehmigt werden.

Für den Kleinkredit einzureichende Unterlagen

Auch wenn der Kleinkredit für die Banken ein vergleichsweise geringes Risiko darstellt, wird hier die gleiche umfassende Kreditprüfung vorgenommen wie für größere Darlehen. Dies bedeutet, dass neben dem ausgefüllten und unterschriebenen Kreditantrag weitere Unterlagen benötigt werden. Hierzu gehören in erster Linie Unterlagen, die das im Antrag genannte Einkommen bestätigen. Arbeitnehmer reichen hierzu aktuelle Lohn- und Gehaltsbescheinigungen ein, Rentner hingegen übersenden den derzeitigen Rentenbescheid. Mitunter kann es vorkommen, dass die Institute weitere Unterlagen für die Kreditprüfung benötigen, dies würde jedoch individuell angezeigt. Zu den möglichen weiteren Unterlagen können Kontoauszüge, der Nachweis von Mieteinnahmen oder aber die Kopie vorhandener Kreditverträge gehören. Sind alle Unterlagen vollständig, werden diese nun im Post-Ident-Verfahren an die Bank übersandt.

Tipp: Als Alternative bieten einige Direktbanken mittlerweile das Online-Legitimationsverfahren, das eine schnellere Bearbeitung garantiert.

Mit diesen Unterlagen kann der Kleinkredit beantragt werden:

  • ausgefüllter und unterschriebener Kreditantrag (kann online abgerufen werden)
  • Einkommensnachweise
  • Ggf. Kontoauszüge
  • Ggf. Nachweis Mieteinkünfte
  • Ggf. Kopie vorhandener Kreditverträge

Schnelle Bearbeitung durch Standardisierung

Da bei einem Kleinkredit keine umfangreichen Kreditprüfungen notwendig sind, kann dieser in der Regel sehr kurzfristig genehmigt werden. Die Bank gibt alle Daten des Kunden in einen Computer ein, der dann auf Basis dieser Angaben ermittelt, ob die Kreditvergabe möglich ist. Bei einer positiven Entscheidung wird lediglich überprüft, ob die Angaben im Antrag den Angaben auf den Lohn- und Gehaltsbescheinigungen entsprechen. Ist dies der Fall, kann der Kredit genehmigt und ausgezahlt werden. Wird der Kleinkredit bei der Hausbank vor Ort beantragt, kann dieser vielfach noch am gleichen Tag genutzt werden. Bei einer Beantragung über das Internet hingegen muss die Postlaufzeit der Unterlagen sowie die Zeit für die Überweisung beachtet werden. Daher sollten Kreditsuchende einen Zeitrahmen von zwei bis drei Werktagen berücksichtigen. Wer diesen etwas längeren Zeitrahmen jedoch zur Verfügung hat, kann mit dem Onlinekredit meist viel Geld sparen, denn häufig sind die Konditionen hier günstiger als bei der Bank vor Ort. Die Unterlagen müssen allerdings selbstständig zusammengestellt und anschließend per Post versandt werden.

Online Vergleich der Kreditkonditionen

Grundsätzlich haben Interessenten bei vielen Banken die Möglichkeit, einen Kleinkredit abzuschließen. Obwohl die Kreditbedingungen nahezu identisch sind, unterscheiden sich die Angebote hinsichtlich ihrer Zinssätze und Kreditkosten doch erheblich. Zwischen dem besten und dem schlechtesten Angebot liegen gleich mehrere Prozentpunkte im Jahreszins. Dies kann über die gesamte Laufzeit hinweg durchaus zu Mehrkosten von einigen hundert Euro führen. Es ist für Kreditsuchende daher wichtig, die Angebote der Banken genau zu studieren und einen Online-Vergleich durchzuführen. Dieser ist nicht nur kostenfrei, sondern auch unverbindlich und ganz bequem zu Hause möglich.

Tipp: Bei einem solchen Vergleich ist allerdings zu beachten, dass die angegebenen Zinssätze nicht immer endgültig sind.

Lediglich bei bonitätsunabhängigen Angeboten gilt der Zins für alle Antragsteller einheitlich, Änderungen im Anschluss an den Kreditantrag sind nicht zu befürchten. Bei bonitätsabhängigen Krediten hingegen sollten Kreditsuchende genau hinsehen, denn der Zins wird in diesen Fällen auf Basis der eigenen Bonität ermittelt. Im Vergleich wird oftmals nur der 2/3-Zinssatz angegeben, also der Zins, den zwei Drittel aller Antragsteller erhalten. Je nach Bonität kann sich dieser dann sowohl nach oben wie auch nach unten verändern. Eine endgültige Entscheidung für oder gegen diese Bank kann daher erst nach Auswertung der Unterlagen und Ermittlung des persönlichen Zinses erfolgen.

Das ist beim Online-Preisvergleich zu beachten:
– Vergleich zahlreicher Banken bringt Aufschluss über Zinsen und Gebühren
– Unterschiede zwischen bonitätsabhängigen und bonitätsunabhängigen Angeboten beachten
– Einheitliche Konditionen bei bonitätsunabhängigen Krediten
– Veränderbare Zinssätze bei bonitätsabhängigen Krediten

Fazit

Der Kleinkredit ist das ideale Darlehen, wenn kurzfristig eine etwas größere Summe benötigt wird, um dringende Anschaffungen zu finanzieren. Aber auch die Umschuldung des Dispos oder die Finanzierung der kommenden Urlaubsreise ist mit diesem Darlehen möglich. Durch die einfache Online-Beantragung, die fehlende Bearbeitungsgebühr und die günstigen Konditionen kann jeder auf diesen Kredit zurückgreifen und den Kreditwunsch finanzieren.

© 2004-2017 | kredit-aufnehmen.de - Kreditvergleich: Ratgeber für Verbraucher