kredit-aufnehmen.de http://www.kredit-aufnehmen.de Kreditvergleich: Ratgeber für Verbraucher Fri, 24 Mar 2017 14:05:22 +0000 de-DE hourly 1 Autofinanzierung ohne Anzahlung http://www.kredit-aufnehmen.de/autofinanzierung-ohne-anzahlung/ http://www.kredit-aufnehmen.de/autofinanzierung-ohne-anzahlung/#respond Thu, 16 Mar 2017 17:02:38 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=504 Wer sich heute für eine Autofinanzierung interessiert, hat viele verschiedene Möglichkeiten. Man kann auf einen normalen Autokredit setzen, beim Autohändler nach Finanzierungsmöglichkeiten fragen oder auch das Autoleasing mit einbeziehen. Die Autofinanzierung ohne Anzahlung stellt dabei in vielen Fällen heute schon den Standard dar. Wer über Eigenkapital verfügt und die eigene Finanzierung günstiger machen möchte, kann

Der Beitrag Autofinanzierung ohne Anzahlung erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Wer sich heute für eine Autofinanzierung interessiert, hat viele verschiedene Möglichkeiten. Man kann auf einen normalen Autokredit setzen, beim Autohändler nach Finanzierungsmöglichkeiten fragen oder auch das Autoleasing mit einbeziehen. Die Autofinanzierung ohne Anzahlung stellt dabei in vielen Fällen heute schon den Standard dar. Wer über Eigenkapital verfügt und die eigene Finanzierung günstiger machen möchte, kann natürlich eine Anzahlung leisten. Unbedingt notwendig ist dies heute jedoch nicht mehr, weil sich die Kredite aufgrund der niedrigen Zinssätze heute auch in vollem Umfang sehr gut schultern lassen. Im Folgenden soll das Thema Anzahlung nun etwas genauer behandelt werden.

Eine Anzahlung senkt die nötige Kreditsumme

 #78269391 - fotolia.com - PhotographyByMK

#78269391 – fotolia.com – PhotographyByMK

Wird bei einem Autokauf eine Anzahlung geleistet, so senkt dies die Kreditsumme deutlich ab. Infolgedessen müssen natürlich geringere Zinskosten gezahlt werden. So sinkt bei einem Autokauf über 20.000 Euro, einem effektiven Jahreszins von 4,99% p.a. und einer Kreditlaufzeit von 3 Jahren die Gesamtzinslast um 230 Euro, wenn 3.000 Euro angezahlt werden. Die monatliche Kreditrate sinkt ebenfalls recht deutlich, denn es sind nur noch 508,55 Euro statt 598,29 Euro zu entrichten. Das Sparpotenzial ist also durchaus merklich, jedoch muss man im Gegenzug auch auf das Kapital verzichten. Bei einer Autofinanzierung ohne Anzahlung stehen die 3.000 Euro weiterhin für Notfälle zur Verfügung und der Kredit verteuert sich auf 36 Monate gesehen lediglich um 6,38 pro Monat.

Mit dem Autokreditrechner schnell günstige Autofinanzierungen ohne Anzahlung finden

Mit unserem Autokreditrechner können potenzielle Kreditnehmer sehr schnell feststellen, dass heute auch sehr viele günstige Autofinanzierungen ohne Anzahlungen zur Verfügung gestellt werden. Somit ist es gar nicht mehr dringend erforderlich, eine Anzahlung zu leisten. Wer allerdings dringend zusätzlich Kosten einsparen möchte, kann dies mit einer Anzahlung natürlich sehr leicht erreichen. Trotzdem ist Eigenkapital eigentlich wichtiger bei einer Baufinanzierung, denn die verhältnismäßig niedrige Gesamtkreditsumme beim Autokauf macht einen solchen Schritt normalerweise unnötig.

Fazit

Eine Autofinanzierung ohne Anzahlung ist heute also eine vielfach verwendete Finanzierungsform. Sie bringt heute keine gravierenden Nachteile mit sich, weil man mittlerweile die einzelnen Kreditanbieter sehr einfach vergleichen und somit schnell günstige Angebote finden kann. Nachfolgend sollen trotzdem noch einmal die Vor- und Nachteile einer Anzahlung beim Autokauf aufgezeigt werden:

  • Niedrigere Kreditsumme (+)
  • Geringere Zinskosten (+)
  • Niedrigere Monatsrate (+)
  • Kapitalverlust (-)
  • Aufgrund niedriger Zinsen heute nicht unbedingt notwendig (-)

Natürlich muss jeder letztlich selbst für sich entscheiden, ob eine solche Autofinanzierung ohne Anzahlung der richtige Schritt ist. Aufgrund der heutigen Rahmenbedingungen stellt der Verzicht auf eine Anzahlung jedoch kein sonderlich großes Problem mehr dar. Mit unserem Autokreditrechner lassen sich zudem viele günstige Anbieter finden, ohne dass man dafür lange suchen muss. Also nutzen auch Sie diese Vorteile und freuen Sie sich jetzt schon auf einen tollen Wagen, der trotzdem keine hohen Koste mit sich bringt!

Der Beitrag Autofinanzierung ohne Anzahlung erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/autofinanzierung-ohne-anzahlung/feed/ 0
Führerscheinfinanzierung – das sollten Sie beachten http://www.kredit-aufnehmen.de/fuehrerscheinfinanzierung-das-sollten-sie-beachten/ http://www.kredit-aufnehmen.de/fuehrerscheinfinanzierung-das-sollten-sie-beachten/#respond Fri, 10 Mar 2017 07:10:45 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=590 Eine Führerscheinfinanzierung bietet die Möglichkeit, die teils Hohen Kosten für die Fahrerlaubnis zu finanzieren. In der heutigen Zeit, in der Mobilität sowohl beruflich wie auch privat enorm wichtig ist, kann kaum noch jemand auf den Führerschein verzichten. Die für die Fahrschule anfallenden Kosten können vielfach jedoch nicht aus eigenen Guthaben bezahlt werden, auch Eltern und

Der Beitrag Führerscheinfinanzierung – das sollten Sie beachten erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
92161174 - fotolia.com - ACP prod

92161174 – fotolia.com – ACP prod

Eine Führerscheinfinanzierung bietet die Möglichkeit, die teils Hohen Kosten für die Fahrerlaubnis zu finanzieren. In der heutigen Zeit, in der Mobilität sowohl beruflich wie auch privat enorm wichtig ist, kann kaum noch jemand auf den Führerschein verzichten. Die für die Fahrschule anfallenden Kosten können vielfach jedoch nicht aus eigenen Guthaben bezahlt werden, auch Eltern und Großeltern sind nicht immer in der Lage, Kinder und Enkel zu unterstützen. Mit der passenden Kredit steht dem Führerschein aber nichts mehr im Wege.

Die Führerscheinfinanzierung richtet sich nach den Kosten

Soll der Erwerb der Fahrerlaubnis finanziert werden, ist es wichtig, die genaue Höhe der Führerscheinfinanzierung zu kennen. Dabei muss beachtet werden, dass die Kosten der Fahrschule nach der jeweiligen Führerscheinklasse berechnet werden.

Führerschein Klasse A:  Zweirädrige Kraftfahrzeuge von Klasse AM (bis 45 km/h) bis Klasse A (über 50 ccm)
Führerschein Klasse B: Auto-Führerschein
Führerschein Klasse C: LKW-Führerschein
Führerschein Klasse D: Busführerschein

Tipp: Mitunter kann es sich lohnen, zwei Führerscheinklassen zu kombinieren, um Kosten zu sparen.

Welche Kosten im Einzelnen anfallen, ist allerdings nicht nur von der jeweiligen Führerscheinklasse abhängig, sondern auch von der Anzahl an Fahrstunden, die benötigt werden. Neben mindestens 14 Theoriestunden gibt es auch praktische Pflichtstunden, zu denen etwa drei Nachtfahrten, fünf Überlandfahrten sowie vier Autobahnfahrten gehören. Zusätzlich werden je nach Vorkenntnis und Lernfortschritt durchschnittlich zwischen 15-20 klassische Fahrstunden benötigt. Es ist daher nicht möglich, die genauen Kosten für den Führerschein im Ratgeber anzugeben. Mitunter kann es sogar passieren, dass der Führerschein teurer wird als berechnet, da doch zusätzliche Stunden notwendig werden. Auch eine nicht bestandene Prüfung kann zusätzliche Kosten nach sich ziehen.

Nachfolgende Aufstellung soll dennoch einen ersten Anhaltspunkt zu den durchschnittlichen Kosten geben:

Klasse A Klasse A1 Klasse B
Allgemeine Kosten 60 Euro 60 Euro 60 Euro (Passfoto, Sehtest)
Lernmaterial 70 Euro 70 Euro 70 Euro (Lehrbücher und Fragebögen)
Grundgebühr Fahrschule 250 Euro 250 Euro 250 Euro
Ausbildung 1000 Euro 850 Euro 1300 Euro (Fahrstunden, Sonderfahrten)
sonstige Kosten 300 Euro 250 Euro 250 Euro (theoretische und praktische Prüfung)
Gesamtkosten: 1.680 Euro 1.480 Euro 1.930 Euro (Kostenschätzung: abhängig von z.B. der Anzahl der Fahrstunden)

Tipp: Die Kosten der Fahrschule sind regional und auch innerstädtisch sehr verschieden. Hier lohnt sich ein Preisvergleich.

Möglichkeiten der Führerscheinfinanzierung

Für die Finanzierung der Führerscheinkosten gibt es grundsätzlich verschiedene Möglichkeiten. So können Fahrschüler zum einen bei ihrer Fahrschule vor Ort nachfragen, ob eine Ratenzahlung akzeptiert wird. Diesem Wunsch wird mittlerweile jedoch nur noch von wenigen Fahrschulen statt gegeben, denn es gibt für die Fahrlehrer keine Sicherheit, das ihre Leistung tatsächlich bezahlt wird. Auch die Fahrschulen verweisen daher auf die Kreditfinanzierung, für die es drei Möglichkeiten gibt:

  • Dispositionskredit
  • Rahmenkredit
  • Ratenkredit

Der Dispositionskredit

Der Dispo, der auf privaten Girokonten eingerichtet wird, ermöglicht Kontoinhabern eine Überziehung bis zur Höhe der eingeräumten Linie. Der Kredit kann individuell in Anspruch genommen und zurückgezahlt werden. Eine feste Rate gibt es nicht. Allerdings liegen die Kosten für den Dispositionskredit bei durchschnittlich 10-14% p.a.

Der Rahmenkredit

Ähnlich wie beim Dispositionskredit wird auch beim Rahmenkredit eine Kreditlinie eingeräumt. Diese steht allerdings nicht direkt auf dem Girokonto, sondern auf einem alternativen Konto zur Verfügung. Zudem wird eine feste Rückzahlungsrate von 50-100 Euro vereinbart. Zusätzliche Zahlungen sind jederzeit möglich. Die Kosten variieren je nach Anbieter zwischen 6-10% p.a.

Der Ratenkredit

Beim Ratenkredit wird eine feste Kreditsumme vereinbart, die dann direkt nach Kreditgenehmigung ausgezahlt wird. Für die Rückzahlung vereinbaren Bank und Kunde eine feste monatliche Rate, die zwischen 6-120 Monate bezahlt werden kann. Zum Ende der Laufzeit ist der Kredit vollständig getilgt. Für den Ratenkredit berechnen die Banken je nach Bonität des Kunden 3-8% p.a.

Tipp: Die Konditionen für die verschiedenen Kreditarten sind von Bank zu Bank sehr unterschiedlich. Ein Online Kreditvergleich zeigt, wo besonders günstig finanziert werden kann.

Um die passende Finanzierungsform zu finden, sollten verschiedene Dinge beachtet werden. So ist ein Dispositionskredit zwar in den meisten Fällen bereits auf dem Girokonto verfügbar, denn er wird von vielen Banken direkt bei Kontoeröffnung anhand des vorhandenen Einkommens eingerichtet. Er ist aber auch vergleichsweise teuer und daher nur dann zu empfehlen, wenn der Kredit kurzfristig zurückgezahlt werden kann. Auch ein Rahmenkredit eignet sich zumeist nicht für die längerfristige Finanzierung, denn auch hier fallen vergleichsweise hohe Kosten an. Allerdings besteht hier die Möglichkeit, Sonderzahlungen zu leisten, um den Kredit schneller zurückzuzahlen. Ein Ratenkredit hingegen ist für alle Kreditnehmer passend, die feste und planbare Raten suchen, denn diese bleiben hier für die Dauer der Kreditlaufzeit konstant. Zudem ist es möglich, die Höhe der Raten individuell festzulegen. Durch eine Verlängerung der Laufzeit beispielsweise sinken die Raten und sind ggf. sogar mit Lehrlingsgehalt bezahlbar.

Die Voraussetzungen für die Führerscheinfinanzierung

Um einen Klasse A oder einen Klasse BKredit aufnehmen zu können, sollten einige Voraussetzungen erfüllt werden. Die wichtigsten zwei Voraussetzungen ist die Volljährigkeit des Kreditnehmers sowie ein monatliches Einkommen, welches zur Ratenzahlung genutzt werden kann.

Diese Voraussetzungen müssen für eine Kreditaufnahme erfüllt werden:

  • Volljährigkeit
  • monatlich festes Einkommen
  • positive Schufa Auskunft

Vor allem minderjährige Fahrschüler können die Anforderungen von Banken und Sparkassen häufig nicht erfüllen, denn sie sind weder volljährig noch ist ihr Einkommen für eine Kreditaufnahme ausreichend. In solchen Fällen können entweder Eltern oder Großeltern selbst als Kreditnehmer auftreten oder aber eine Bürgschaft übernehmen. Sie garantieren den Banken damit, dass die Raten in jedem Fall bezahlt werden, was eine Kreditvergabe möglich macht.

Der Beitrag Führerscheinfinanzierung – das sollten Sie beachten erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/fuehrerscheinfinanzierung-das-sollten-sie-beachten/feed/ 0
Möbelkredit: Ratenkredit für den Möbelkauf http://www.kredit-aufnehmen.de/moebelkredit/ http://www.kredit-aufnehmen.de/moebelkredit/#respond Sun, 19 Jun 2016 06:08:18 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=490 Bei der Anschaffung von Möbelstücken greifen immer mehr Menschen auf einen Möbelkredit zurück. Er hilft dabei, auch höhere Beträge bequem zu finanzieren und in kleinen monatlichen Raten zu zahlen. Dies haben auch die großen Möbelhäuser erkannt und bieten den Möbelkredit oft direkt vor Ort an. Als Alternativ können aber auch Ratenkredite von Banken und Sparkassen

Der Beitrag Möbelkredit: Ratenkredit für den Möbelkauf erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Bei der Anschaffung von Möbelstücken greifen immer mehr Menschen auf einen Möbelkredit zurück. Er hilft dabei, auch höhere Beträge bequem zu finanzieren und in kleinen monatlichen Raten zu zahlen. Dies haben auch die großen Möbelhäuser erkannt und bieten den Möbelkredit oft direkt vor Ort an. Als Alternativ können aber auch Ratenkredite von Banken und Sparkassen dienen. Mit ihnen können Käufer vor Ort als Barzahler auftreten und vielleicht sogar Rabatte erhalten.

Möbelkredit: Die Möglichkeiten der Möbelfinanzierung

#101909501 - fotolia.com -Matthias Enter

#101909501 – fotolia.com -Matthias Enter

Gute Möbel haben ihren Preis. Wer Möbel jedoch über viele Jahre nutzen möchte, greift gern etwas tiefer in die Tasche. Dies gilt natürlich auch, wenn eine neue Küche angeschafft werden soll. Die hohen Kosten, die dabei anfallen, stehen in vielen Familien jedoch nicht auf dem Sparkonto zur Verfügung. Daher nutzen immer mehr Möbelkäufer einen Kredit, der es ihnen ermöglicht, ihre Anschaffungen in Raten zu finanzieren.

Für die Finanzierung von Möbeln stehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Finanzierung direkt im Möbelhaus
  • Finanzierung über Banken oder Sparkassen

Die Finanzierung im Möbelhaus

Wie wichtig die Finanzierung von Möbeln geworden ist, haben natürlich auch die Möbelhäuser erkannt. Durch Kooperationen mit Kreditbanken ist es ihnen möglich, die Finanzierung direkt vor Ort anzubieten. Wünscht ein Kunde den Ratenkauf, kann der Kreditantrag direkt beim Verkäufer abgeschlossen werden. Nicht selten werden hierbei sogar besonders günstige Zinsen angeboten. Doch Vorsicht: Die niedrigen Zinsen sind oft lediglich ein Lockangebot. Kunden sollen schneller vom Kauf überzeugt werden und beim Preis nicht so genau hinsehen. Wer die angebotenen Möbelstücke vergleicht, wird schnell feststellen, dass diese im Möbelhaus mit der 0%-Finanzierung mitunter deutlich teurer sind.

Die Finanzierung über Banken und Sparkassen

Als Alternative zum Kredit im Möbelhaus kann natürlich auch der Ratenkredit bei Banken und Sparkassen genutzt werden. Derartige Kredite werden in der Regel ohne festen Verwendungszweck vergeben und sind daher ideal, wenn Käufer ihre Möbel finanzieren wollen. Die Kreditaufnahme ist bei vielen Instituten ab 1.000 – 1.500 Euro möglich, sodass auch der Kauf kleinerer Möbelstücke möglich ist. Wird der Kredit nicht direkt im Möbelhaus aufgenommen, können Käufer vor Ort als Barzahler auftreten und vielleicht sogar einen Rabatt verhandeln. In solchen Fällen kann der Kredit sogar einige Prozentpunkte teurer sein und ist dennoch lohnend. Ein alternativer Bankkredit ist auch für alle Menschen sinnvoll, die sich für den Möbelkauf im Internet oder im Versandhandel entschieden haben. Sie können ohnehin nicht auf den Möbelhauskredit zurückgreifen, können hiermit aber trotzdem bequem finanzieren.

Die Angebote unbedingt vergleichen

Wer auf der Suche nach einem Möbelkredit ist, sollte diesen nicht ohne weitere Vergleiche bei der eigenen Hausbank aufnehmen. Aktuell sind am Markt zahlreiche Banken aktiv, die ihre Kredite zu sehr unterschiedlichen Konditionen anbieten. Auch Direktbanken bieten attraktive Angebote und sind so eine echte Alternative zur Bank vor Ort. Um zu überprüfen, welches Institut aktuell die günstigsten Zinsen bietet, sollte vorab ein Preisvergleich durchgeführt werden. Der Kreditkonditionsrechner zeigt nach der Eingabe der Kreditsumme sowie der Laufzeit, welche Bank favorisiert werden sollte. Auf Wunsch werden Kunden sogar direkt zum Kreditantrag weitergeleitet, der ausgefüllt und verschickt werden kann. Ist die Kreditprüfung positiv, kann das Darlehen oft noch am gleichen Tag an den Kreditsuchenden überwiesen werden. So müssen Käufer nicht mehr lange auf die gewünschten Möbel warten und können sich schon bald neu einrichten.

Der Beitrag Möbelkredit: Ratenkredit für den Möbelkauf erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/moebelkredit/feed/ 0
Kredit mit Bürgschaft http://www.kredit-aufnehmen.de/kredit-mit-buergschaft/ http://www.kredit-aufnehmen.de/kredit-mit-buergschaft/#respond Sun, 29 May 2016 12:25:51 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=524 Wenn die eigene Kreditwürdigkeit nicht ausreicht, um das gewünschte Darlehen zu erhalten, kann ein Bürge helfen, der gegenüber der Bank als Absicherung auftritt. Der Bürge verpflichtet sich vertraglich, das Darlehen zu übernehmen, wenn der Kreditnehmer zahlungsunfähig werden sollte. Ein Bürgschaftskredit ist so eine der letzten Alternativen für Menschen, die selbst ihren Wunschkredit nicht aufnehmen können.

Der Beitrag Kredit mit Bürgschaft erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Wenn die eigene Kreditwürdigkeit nicht ausreicht, um das gewünschte Darlehen zu erhalten, kann ein Bürge helfen, der gegenüber der Bank als Absicherung auftritt. Der Bürge verpflichtet sich vertraglich, das Darlehen zu übernehmen, wenn der Kreditnehmer zahlungsunfähig werden sollte. Ein Bürgschaftskredit ist so eine der letzten Alternativen für Menschen, die selbst ihren Wunschkredit nicht aufnehmen können.

Die Bürgschaft als Kreditsicherheit

#78884539 - fotolia.com - Matthias Enter

#78884539 – fotolia.com – Matthias Enter

Kredite werden in Deutschland erst nach eingehender Prüfung vergeben. Voraussetzung für eine Kreditvergabe ist in erster Linie ein ausreichend hohes Einkommen, welches für die Ratenzahlung genutzt werden kann. Ist dieses Einkommen aus Sicht der Bank zu gering, um die Rate zu zahlen, kann der Kredit abgelehnt werden. Dies gilt auch bei befristeten Arbeitsverträgen oder bei Menschen in Probezeit. Auch hier wird der Kredit oft nicht genehmigt, da die Bank Zweifel an der unproblematischen Kreditrückzahlung hat. Um sich vor Kreditausfällen zu schützen, wird der Antrag einfach abgelehnt. Eine Möglichkeit, das Wunschdarlehen doch noch zu erhalten, ist ein Bürge. Er verpflichtet sich gegenüber der Bank, sowohl die Ratenzahlung wie auch die Restschuld zu übernehmen, sollte der im Vertrag benannte Kreditnehmer zahlungsunfähig werden. Bürgen übernehmen demnach eine große Verpflichtung, die man sich durchaus bewusst machen sollte.

Dazu verpflichtet sich ein Bürge mit der Unterschrift:

  • Zahlung der monatlichen Kreditrate mit erster Anforderung
  • Übernahme der vorhandenen Restschuld

Tritt der Ernstfall ein, können die monatlichen Raten also nicht mehr gezahlt werden, kann sich die Bank direkt an den Bürgen wenden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von selbstschuldnerischer Bürgschaft. Der Bürge muss in diesem Fall sofort leisten. In den Verträgen ist es sogar geregelt, dass die Bank auf das Mahnverfahren verzichten und den Bürgen direkt in Anspruch nehmen kann. Dieser hat später jedoch in einem Zivilverfahren die Möglichkeit, seine Verluste einzuklagen. Wichtig ist es daher, alle Verträge genau zu studieren und auch die Höhe der aufgenommenen Kreditschuld zu prüfen. Erst dann sollte die Unterschrift gesetzt werden.

Diese Voraussetzungen gelten für eine Bürgschaft

Ein Bürgschaftskredit ist für viele Menschen oft die letzte Möglichkeit, das gewünschte Darlehen doch noch aufnehmen zu können. Damit ein Bürge von der Bank akzeptiert wird, müssen allerdings verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein:

– Positive Schufa-Auskunft
– Festes monatliches Einkommen
– Gesicherte Beschäftigung

Da ein Bürge im Ernstfall die komplette Restschuld übernehmen muss, müssen die Banken prüfen, ob dies mit dem vorhandenen Einkommen auch tatsächlich möglich ist. Nur dann, wenn Bürgen auch tatsächlich kreditwürdig sind, werden sie akzeptiert. Es ist daher nötig, eine ebenso umfangreiche Kreditprüfung wie bei einem Kreditnehmer auch durchzuführen. Hierfür benötigen die Banken Einkommensnachweise, Kontoauszüge und ggf. eine Vermögensaufstellung.

Wer eine Bürgschaft übernehmen kann

Generell sind die Banken nicht wählerisch, wenn es darum geht, einen Bürgen zu akzeptieren. Wie bereits erwähnt, ist einzig die Kreditwürdigkeit ein wichtiges Kriterium. Aus diesem Grund können sowohl Eltern für ihre Kinder bürgen, aber auch Großeltern, Lebenspartner und gute Freunde kommen in Frage. Somit kann wirklich jeder Mensch, der kreditwürdig und kreditfähig ist, eine Bürgschaft übernehmen. In der Praxis jedoch kommt der Kredit mit Bürgschaft nur noch selten vor. Die Banken gehen vielmehr dazu über, einen Mitkreditnehmer aufzunehmen, der als zweiter oder dritter Kreditpartner die gleichen Rechte und Pflichte besitzt wie der eigentliche Kreditnehmer auch. Dieses Verfahren ist deutlich einfacher, zudem werden keine zusätzlichen Verträge benötigt. Auch online ist es möglich, einen Kredit mit zwei oder mehreren Kreditpartnern aufzunehmen und diesen bequem von zu Hause aus abzuschließen.

Der Beitrag Kredit mit Bürgschaft erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/kredit-mit-buergschaft/feed/ 0
Das Beamtendarlehen mit besten Konditionen http://www.kredit-aufnehmen.de/das-beamtendarlehen-mit-besten-konditionen/ http://www.kredit-aufnehmen.de/das-beamtendarlehen-mit-besten-konditionen/#respond Thu, 26 May 2016 15:37:33 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=514 Das Beamtendarlehen ist ein besonderer Kredit, der sowohl für Beamte wie auch für Angestellte im öffentlichen Dienst zur Verfügung steht. Bei diesem Darlehen wird ein tilgungsfreier Kredit mit einer Versicherung kombiniert, wobei sowohl Kapitallebensversicherungen wie auch Rentenversicherungen genutzt werden können. Anders sieht es beim Beamtenkredit aus. Dieser wird üblicher Weise als klassischer Ratenkredit vergeben, wobei

Der Beitrag Das Beamtendarlehen mit besten Konditionen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Das Beamtendarlehen ist ein besonderer Kredit, der sowohl für Beamte wie auch für Angestellte im öffentlichen Dienst zur Verfügung steht. Bei diesem Darlehen wird ein tilgungsfreier Kredit mit einer Versicherung kombiniert, wobei sowohl Kapitallebensversicherungen wie auch Rentenversicherungen genutzt werden können. Anders sieht es beim Beamtenkredit aus. Dieser wird üblicher Weise als klassischer Ratenkredit vergeben, wobei Beamte durch ihre besonders gute Bonität Vorteile genießen.

Beamtendarlehen: Beamte haben meist positive Bonität

#78884539 - fotolia.com - Matthias Enter

#78884539 – fotolia.com – Matthias Enter

Als Beamter genießen Sie in Deutschland einen guten Ruf. Sie haben eine wichtige Position innen und erhalten gleichzeitig ein attraktives Einkommen. Zudem ist das Risiko einer Kündigung vergleichsweise gering. Dies ist für Banken, die Kredite vergeben, besonders wichtig, denn durch regelmäßige Gehaltszahlungen ist die Tilgung von Darlehen meist sichergestellt. Hierdurch haben Beamte eine oft sehr gute Bonität, was vor allem bei Ratenkrediten wichtig ist. Diese werden seit einiger Zeit bei vielen Instituten bonitätsabhängig vergeben, wobei Kunden mit guter Bonität günstigere Zinsen erhalten. Der Beamtenkredit ist ein solches Darlehen, bei dem Beamte durchaus Vorteile genießen. Mit ihrer guten Bonität können Sie besonders günstige Konditionen erhalten und so Ihre Wünsche erfüllen.

Diese Kennzeichen hat ein Beamtenkredit:

  • Konzipiert als klassischer Ratenkredit
  • Monatlich feste Rate und feste Laufzeit
  • Attraktive Konditionen durch Beamtenstatus

Das Beamtendarlehen als Alternative

Als Alternative zum Beamtenkredit bieten einige Banken in Zusammenarbeit mit einer Versicherung auch ein Beamtendarlehen an. Dieses kann von Beamten, aber auch von Angestellten im öffentlichen Dienst genutzt werden. Bei diesem Kredit handelt es sich um eine Kombination aus tilgungsfreiem Darlehen und einer Lebens- bzw. Rentenversicherung. Sie zahlen dabei für das Darlehen lediglich die Zinsen, die jeweils zum Ende des Monats fällig werden. Gleichzeitig werden Raten für die Renten- bzw. Lebensversicherung fällig. Ist die Laufzeit der Versicherung beendet, wird der Kredit durch die dann auszuzahlenden Gelder vollständig getilgt. Der große Vorteil einer solchen Kombination ist die Tatsache, dass die Familie durch die Versicherung geschützt ist und kein zusätzlicher Vertragsabschluss notwendig ist.

Dies kennzeichnet ein Beamtendarlehen:

  • Kredithöhe des 15-20fachen des Nettoeinkommens
  • Laufzeit zwischen 12-20 Jahren
  • Kein fester Verwendungszweck
  • Günstige Konditionen

Die Höhe des Beamtendarlehens ist abhängig vom monatlichen Nettoeinkommen, denn es kann je nach Anbieter nur zwischen dem 15-20fachen dessen vergeben werden. Bei einem Nettoeinkommen von 3.000 Euro sind somit Kreditsummen von 45.000 – 60.000 Euro möglich. Die Laufzeit des Darlehens kann zwischen 12-20 Jahren individuell festgelegt werden. Wichtig ist hierbei, dass die zugrunde liegende Versicherung die gleiche Laufzeit aufweist, um als Tilgungsersatz fungieren zu können.

Die Konditionen von Beamtendarlehen

Beamtendarlehen werden meist mit sehr günstigen Konditionen vergeben. Hintergrund ist auch hier die Tatsache, dass Beamte eine gute Bonität genießen und gleichzeitig die Versicherung als Sicherheit dient. Hierzu wird mit Abschluss des Vertrages eine Abtretungserklärung geschlossen. Die Versicherung darf nun nur noch an die Bank auszahlen, um den Kredit zu tilgen. Konnte die Versicherung durch interessante Geldanlagen eine hohe Rendite erwirtschaften und verbleibt Geld nach Rückzahlung des Kredites, wird dieses natürlich an den Vertragsinhaber ausgezahlt. Obwohl Beamtendarlehen zu sehr günstigen Konditionen vergeben werden, sollten Kreditsuchende nicht das erste Angebote akzeptieren. Vielmehr ist es sinnvoll, einen Vergleich durchzuführen. Dieser ist online möglich und dauert nur wenige Minuten. Nach Eingabe der gewünschten Kreditsumme zeigt der Kreditrechner alle Banken an, die ein solches Darlehen offerieren. Gleichzeitig werden Laufzeit und Zinssatz angegeben, um die Kredite vergleichen zu können. Wurde ein günstiges Angebot gefunden, kann dieses in vielen Fällen direkt online beantragt werden, um die gewünschte Kreditsumme schon nach wenigen Tagen nutzen zu können.

Der Beitrag Das Beamtendarlehen mit besten Konditionen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/das-beamtendarlehen-mit-besten-konditionen/feed/ 0
Der Wohnkredit für Modernisierungen http://www.kredit-aufnehmen.de/der-wohnkredit-fuer-modernisierungen/ http://www.kredit-aufnehmen.de/der-wohnkredit-fuer-modernisierungen/#respond Thu, 26 May 2016 15:11:33 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=509 Wenn Sie Ihr Haus verschönern oder dringend notwendige Reparaturen durchführen wollen, können Sie als Alternative zum Baukredit der Bank auch einen Wohnkredit in Anspruch nehmen. Diese Darlehen werden als zweckgebundene Ratenkredite vergeben und werden damit in monatlich festen Raten zurückgezahlt. Im Vergleich zum Baukredit verzichten die Banken hier auf den Eintrag einer Grundschuld ins Grundbuch,

Der Beitrag Der Wohnkredit für Modernisierungen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Wenn Sie Ihr Haus verschönern oder dringend notwendige Reparaturen durchführen wollen, können Sie als Alternative zum Baukredit der Bank auch einen Wohnkredit in Anspruch nehmen. Diese Darlehen werden als zweckgebundene Ratenkredite vergeben und werden damit in monatlich festen Raten zurückgezahlt. Im Vergleich zum Baukredit verzichten die Banken hier auf den Eintrag einer Grundschuld ins Grundbuch, was viel Zeit und Geld spart.

Wohnkredit: Modernisierungen am eigenen Zuhause

#83238846 - fotolia.com - contrastwerkstatt

#83238846 – fotolia.com – contrastwerkstatt

Wer ein eigenes Haus besitzt, muss im Laufe der Jahre verschiedene Arbeiten ausführen. Von der einfachen Renovierung über die Erneuerung der Fenster bis hin zum Ausbau von Dach- oder Kellergeschoss ist vieles möglich. Um Geld zu sparen, entscheiden sich Immobilienbesitzer immer häufiger auch für den Einbau einer neuen Heizungsanlage, die deutlich effizienter arbeitet. Das alles jedoch kostet viel Geld, das vielen Immobilienbesitzern nicht zur Verfügung steht. Bei der Entscheidung für einen Kredit stehen nun verschiedene Angebote zur Auswahl:

Bau- und Immobiliendarlehen
Für den Kauf einer Immobilie sind Bau- und Immobiliendarlehen von Banken sehr gut geeignet. Sie werden meist im sechsstelliger Höhe vergeben und können Laufzeiten von bis zu 30 Jahren aufweisen. Als Absicherung dient der Eintrag einer Grundschuld im Grundbuch des jeweiligen Objektes.

Wohnkredite
Als Alternative zum Immobiliendarlehen bieten sich Wohnkredite an. Sie sind vor allem dann geeignet, wenn es sich um Kreditsummen von maximal 50.000 Euro handelt. Ein Wohnkredit ist als Ratenkredit konzipiert und kann mit einer Laufzeit von bis zu 120 Monaten abgeschlossen werden. Auf einen Grundschuldeintrag wird hier verzichtet, sodass keine Zusatzkosten befürchtet werden müssen.

Die Voraussetzungen für Wohnkredite

Wohnkredite sind demnach eine echte Alternative zu den klassischen Immobiliendarlehen, da diese ausschließlich mit Grundschuldeintrag vergeben werden. Allerdings ist es nicht jedem Kreditsuchenden möglich, einen Wohnkredit in Anspruch zu nehmen. Diese Darlehen werden nämlich ausschließlich an Immobilienbesitzer mit entsprechendem Nachweis vergeben. Als Nachweis kann ein vorhandener Grundbuchauszug oder auch ein Grundsteuer-Gebührenbescheid eingereicht werden.

Diese Voraussetzungen müssen für Wohnkredite erfüllt werden:

  • Nachweis über Immobilienbesitz in Deutschland
  • ggf. Rechnung über die durchzuführenden Arbeiten
  • Volljährigkeit
  • Ausreichend hohes Einkommen
  • Positive Schufa-Auskunft

Neben dem nachgewiesenen Immobilienbesitz ist es natürlich auch nötig, über ein festes monatliches Einkommen zu verfügen. Dies sollte idealer Weise aus einer nichtselbstständigen Beschäftigung stammen. Aber auch Selbstständige und Freiberufler haben mittlerweile gute Chancen, Wohnkredite in Anspruch zu nehmen. Letztlich sollte natürlich auch die Abfrage der Schufa-Daten positiv sein.

Mit dem Wohnkredit Vergleich günstige Angebote finden

Aktuell werden Ratenkredite, die zu Wohnzwecken vergeben werden, noch nicht von allen Banken angeboten. Dennoch gibt es verschiedene Angebote, die unbedingt einem Vergleich unterzogen werden sollte. Ein solcher Wohnkredit Vergleich lässt sich ohne Probleme online mit dem Wohnkreditrechner durchführen.

Diese Angaben sollten Sie in den Wohnkreditrechner eingeben:
– Höhe der benötigten Kreditsumme
– Gewünschte Kreditlaufzeit

Mit der Höhe der Kreditsumme sowie der Wunschlaufzeit kann der Wohnkreditrechner nun ermitteln, welche Zinsen von den verschiedenen Banken berechnet werden und welche monatliche Rate auf dieser Basis zu zahlen ist. Durch die Veränderung der Laufzeit ist es möglich, die Ratenbelastung dem eigenen Budget anzupassen und damit einen Wohnkredit zu finden, der für die gesamte Laufzeit ideal ist.

Kredite für die Modernisierung online aufnehmen

Wurde ein passender Wohnkredit gefunden, kann dieser auf Wunsch direkt online abgeschlossen werden. Meist ist sogar eine Weiterleitung direkt aus dem Wohnkreditrechner möglich. Sie gelangen hier direkt zur jeweiligen Bank und können dort Ihren Kreditantrag ausfüllen. Nach der Übertragung der Daten kann eine erste Prüfung erfolgen. Schon wenige Sekunden später wissen Sie, ob Sie Ihr Darlehen erhalten werden. Ist die Erstprüfung positiv verlaufen, müssen nur noch der Kreditantrag sowie alle notwendigen Unterlagen per Post weitergeleitet werden. Wurden diese abschließend überprüft, kann der Kredit nun ausgezahlt und für die gewünschten Ausgaben genutzt werden.

Der Beitrag Der Wohnkredit für Modernisierungen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/der-wohnkredit-fuer-modernisierungen/feed/ 0
Umzugskredit – So können Sie Ihrem Umzug finanzieren http://www.kredit-aufnehmen.de/umzugskredit/ http://www.kredit-aufnehmen.de/umzugskredit/#respond Thu, 26 May 2016 11:24:34 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=486 Ein Umzug ist in vielen Fällen unvermeidbar. Ebenso unvermeidbar sind die dabei entstehenden Kosten, die schnell einen hohen vierstelligen Betrag erreichen können. Um diese Kosten zu finanzieren, wird häufig ein Umzugskredit aufgenommen. Er steht in der Regel als Ratenkredit zur Verfügung und kann, wie der Name schon zeigt, in monatlichen Raten zurückgezahlt werden. Umzugskredit: Ein

Der Beitrag Umzugskredit – So können Sie Ihrem Umzug finanzieren erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Ein Umzug ist in vielen Fällen unvermeidbar. Ebenso unvermeidbar sind die dabei entstehenden Kosten, die schnell einen hohen vierstelligen Betrag erreichen können. Um diese Kosten zu finanzieren, wird häufig ein Umzugskredit aufgenommen. Er steht in der Regel als Ratenkredit zur Verfügung und kann, wie der Name schon zeigt, in monatlichen Raten zurückgezahlt werden.

Umzugskredit: Ein Umzug kostet viel Geld

Eine neue Stadt ist aufregend und spannend. Nicht selten fallen dabei aber auch hohe Kosten an, etwa für die Kaution der neuen Wohnung, die Bezahlung des Umzugsunternehmens oder die Miete eines Transporters. Passen die bisherigen Möbel nicht mehr in die Räume, kann es zudem notwendig werden, Neuanschaffungen zu tätigen. Zusammengerechnet können so schnell Kosten von einigen tausend Euro anfallen.

Diese Kosten sollten kalkuliert werden:

  • Kaution für die neue Wohnung
  • Renovierung der Wohnung
  • Kosten des Umzugsunternehmens
  • Miete eines Transporters
  • Kauf neuer Möbel

In vielen Fällen steht das für den Umzug benötigte Geld nicht auf einem Spar- oder Tagesgeldkonto zur Verfügung. Es ist daher notwendig, einen Kredit für Umzug aufzunehmen, um die Kosten finanzieren zu können.

Den Umzug gut finanzieren

Kreditaufnahmen sind heutzutage oft problemlos möglich. Auch die Umzugsfinanzierung ist bei vielen Banken kein Problem, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Feste Beschäftigung mit regelmäßigem Lohneingang
  • Positive Schufa-Auskunft

Zu den wichtigsten Voraussetzungen für den Umzugskredit gehört ein festes monatliches Einkommen, welches im Idealfall aus einer nichtselbstständigen Beschäftigung erzielt wird. Da bei einem Umzug häufig auch ein Arbeitgeberwechsel vorgenommen wird kann es sinnvoll sein, den Kredit bereits noch am alten Wohnort mit den entsprechenden Einkommensnachweisen zu beantragen. Dies kann vor allem dann wichtig werden, wenn beim neuen Arbeitgeber eine Probezeit zu absolvieren ist oder wenn der Arbeitsvertrag lediglich befristet vergeben wird. In solchen Fällen halten sich einige Banken mit Kreditvergaben sehr zurück. Neben dem Einkommen spielt natürlich auch die Schufa eine wichtige Rolle. Hier sollten keine Negativmerkmale zu finden sein, dann steht einer Kreditvergabe nichts mehr im Wege.

Einen passenden Kredit für den Umzug finden

#74844098 - fotolia.com - Antonioguillem

#74844098 – fotolia.com – Antonioguillem

Wenn Sie auf der Suche nach einer Umzugsfinanzierung sind, können Sie bei vielen Banken einen Kredit aufnehmen. Sie sollten allerdings beachten, dass sich die Konditionen stark unterscheiden können. Mitunter gibt es bei den Zinsen sogar Differenzen von mehreren Prozentpunkten. Bei einem Kredit mit einer Laufzeit von mehreren Jahren fallen so schnell einige hundert Euro an Mehrkosten an. Mit einem Kreditzinsrechner haben Sie die Möglichkeit, die verschiedenen Angebote der Banken gegenüber zu stellen und hinsichtlich der Kosten zu vergleichen. Bereits nach wenigen Minuten wissen Sie, welches Institut Ihnen den besten Umzugskredit bietet und welche monatlichen Raten hierfür zu zahlen sind. Durch die Veränderung der Laufzeit ist es zudem möglich, die Höhe der Raten auf das vorhandene Budget abzustimmen und so eine langfristig stimmige Finanzierung zu finden.

Einfach online beantragen

Wurde ein günstiger Kredit mit passender Rate gefunden, kann das Darlehen mittlerweile direkt online beantragt werden. Dies ist für alle Menschen ideal, die durch den Umzug ohnehin nicht viel Zeit haben. Für die Beantragung ist einfach der Kreditantrag auszufüllen, der dann direkt via Internet an die Bank übermittelt werden kann. Dort kann der Kreditwunsch dann sofort überprüft und entweder positiv oder negativ beschieden werden. Ist die Kreditentscheidung positiv, müssen nur noch die Kreditunterlagen sowie der unterschriebene Antrag versandt werden. Sobald diese bei der Bank eingegangen sind und nochmals überprüft wurden, kann der Kredit ausgezahlt werden. Dem Umzug steht so nichts mehr im Wege.

Der Beitrag Umzugskredit – So können Sie Ihrem Umzug finanzieren erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/umzugskredit/feed/ 0
Schnellkredite online vergleichen http://www.kredit-aufnehmen.de/schnellkredit-vergleich/ http://www.kredit-aufnehmen.de/schnellkredit-vergleich/#respond Thu, 26 May 2016 07:26:23 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=476 Wer dringend einen Kredit benötigt, greift gern auf so genannte Sofort- oder Schnellkredite zurück. Sie sind kurzfristig verfügbar und helfen so, dringende ausgaben bewältigen zu können. Trotz der Eile sollten Sie jedoch nicht überstürzt handeln. Wichtig ist es vielmehr, die verschiedenen Angebote für einen Sofortkredit oder einen Schnellkredit zu vergleichen, um günstig finanzieren zu können.

Der Beitrag Schnellkredite online vergleichen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Wer dringend einen Kredit benötigt, greift gern auf so genannte Sofort- oder Schnellkredite zurück. Sie sind kurzfristig verfügbar und helfen so, dringende ausgaben bewältigen zu können. Trotz der Eile sollten Sie jedoch nicht überstürzt handeln. Wichtig ist es vielmehr, die verschiedenen Angebote für einen Sofortkredit oder einen Schnellkredit zu vergleichen, um günstig finanzieren zu können. Ein Vergleichsrechner kann hier helfen.

dringende Ausgaben: Ein Schnellkredit Vergleich kann helfen

#41092765 - fotolia.com - Coloures-pic

#41092765 – fotolia.com – Coloures-pic

Wer kennt das nicht. Es stehen dringende Ausgaben an, etwa die Klassenfahrt des Kindes oder die Zahlung der Nebenkostenabrechnung, und dann geht auch noch das Auto kaputt oder der Kühlschrank streikt. In vielen Familien ohne finanziellen Rückhalt können nun finanzielle Probleme auftreten. Um diese bewältigen zu können, bietet sich ein Schnell- oder Sofortkredit an. Wie der Name schon vermuten lässt, zeichnen sich solche Kredite dadurch aus, dass sie kurzfristig vergeben und genutzt werden können. Die Kreditbeantragung erfolgt dabei nicht bei einer Bank vor Ort, sondern online im Internet. Der Antrag kann direkt am heimischen PC ausgefüllt und an die Bank übermittelt werden. Dort erfolgt elektronisch eine erste Überprüfung des Antragstellers. Ist diese Prüfung positiv, kann der Antrag ausgedruckt und unterschrieben werden. Zusammen mit den Kreditunterlagen erfolgt schließlich der Versand an die finanzierende Bank.

So schnell kann ein Sofortkredit beantragt werden:

  • Ausfüllen des Antrags im Internet
  • Übermittlung der Daten mit erster Vorab-Prüfung
  • Ausdrucken und unterschreiben des Antrags
  • Versand mit allen geforderten Unterlagen an die finanzierende Bank

Liegen alle Unterlagen vor, kann nun eine endgültige Kreditentscheidung getroffen werden. Ist auch sie positiv, wird das Geld in der Regel noch am gleichen Tag an den Kunden überwiesen. Damit steht das Geld zwei bis drei Werktage nach der Beantragung zur Verfügung und kann für die notwendigen Ausgaben genutzt werden.

Vor der Kreditaufnahme unbedingt den Schnellkredit Vergleich durchführen

Auch wenn ein Eilkredit natürlich sehr schnell benötigt wird, sollten Sie sich die Zeit nehmen, die verschiedenen Angebote der Banken zu vergleichen. Mit dem Schnellkredit Vergleich ist dies heutzutage online von zu Hause aus möglich. So müssen Sie nicht mehr bei den verschiedenen Banken anfragen, welcher Zins berechnet wird. Sie geben einfach die Wunschkreditsumme sowie die Laufzeit ein und schon erhalten Sie die entsprechenden Angebote. Nun haben Sie noch die Möglichkeit, Kreditbetrag oder Laufzeit zu variieren, um eine für sich passende monatliche Rate zu finden. Zu beachten ist hierbei, dass die Zinsberechnung der Banken sehr unterschiedlich ausfallen kann. Während einige Banken einen bonitätsunabhängigen Zins berechnen, der für alle Antragsteller einheitlich gilt, gibt es bei anderen Instituten nur noch die bonitätsabhängige Verzinsung. Sie ist an der Zinsspanne erkennbar, die bei Vergleichen angegeben wird. Die Höhe der Kosten ist hierbei von Ihrer individuellen Bonität abhängig.

Unterschiede zwischen der bonitätsabhängigen und der bonitätsunabhängigen Verzinsung

Banken müssen für Kreditrisiken Rücklagen bilden, um eventuelle Kreditausfälle ohne Probleme kompensieren zu können. Diese Rücklagen fallen umso höher aus, je risikoreicher eine Kreditvergabe eingeschätzt wird. Aus diesem Grund erheben viele Banken bei Krediten mit entsprechendem Risiko Zinsaufschläge. Wie hoch das Ausfallrisiko ist, wird anhand der Bonität eines Kreditnehmers, also dessen Kreditwürdigkeit, überprüft.

Die Grundlagen der Bonitätsermittlung:

  • Höhe des Einkommens
  • Höhe des Haushaltsüberschusses
  • Beschäftigungsstatus (befristet, unbefristet, Probezeit)
  • Höhe und Umfang bereits genutzter Kredite

Wird Ihnen eine gute bis sehr gute Bonität bescheinigt, haben Sie die Möglichkeit, im Schnellkredit Vergleich einen bonitätsabhängigen Kredit mit sehr günstigen Zinsen zu nutzen. Ist Ihre Bonität hingegen weniger gut, kann es passieren, dass Sie Zinsaufschläge hinnehmen müssen. Ob dies der Fall ist und wie hoch die Aufschläge individuell sind, kann erst nach Eingabe aller Daten ermittelt werden. Es ist daher wichtig, ein Angebot auf Basis Ihrer Daten anzufordern und erst im Anschluss die Kredite zu vergleichen.

Der Beitrag Schnellkredite online vergleichen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/schnellkredit-vergleich/feed/ 0
Dispokredit umschulden http://www.kredit-aufnehmen.de/dispokredit-umschulden/ http://www.kredit-aufnehmen.de/dispokredit-umschulden/#respond Thu, 26 May 2016 07:04:00 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=473 Der Dispokredit ist einfach und unkompliziert – doch leider häufig auch sehr teuer. Wenn Sie Ihr Konto ständig überziehen und es einfach nicht schaffen, den Dispo zu tilgen, sollten Sie über eine Umschuldung in einen günstigeren Ratenkredit nachdenken. Mit ihm ist es nicht nur möglich, die Zinskosten drastisch zu senken, durch die monatliche Ratenzahlung ist

Der Beitrag Dispokredit umschulden erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Der Dispokredit ist einfach und unkompliziert – doch leider häufig auch sehr teuer. Wenn Sie Ihr Konto ständig überziehen und es einfach nicht schaffen, den Dispo zu tilgen, sollten Sie über eine Umschuldung in einen günstigeren Ratenkredit nachdenken. Mit ihm ist es nicht nur möglich, die Zinskosten drastisch zu senken, durch die monatliche Ratenzahlung ist der Kredit auch in wenigen Monaten getilgt.

Dispositionskredite auf dem privaten Girokonto

#83248062 - fotolia.com - Matthias Enter

#83248062 – fotolia.com – Matthias Enter

Bei der Eröffnung von Girokonten richten die meisten Banken bei positiver Schufaabfrage einen Dispokredit ein, der individuell genutzt werden kann. Bis zur genehmigten Höhe sind dann Kontoüberziehungen ohne weitere Rückfrage bei der Bank möglich. Egal, ob hiermit das Auto repariert oder die dringend benötigten Wintersachen für die Familie gekauft werden, einen Verwendungszweck gibt es nicht. Die Rückzahlung erfolgt schließlich durch die regelmäßigen Gehaltseingänge. Ist es im Folgemonat jedoch nicht möglich, Geld zurückzulegen, bleibt die Kontoüberziehung bestehen. Dies gilt auch, wenn der Kredit über eine höhere Summe als das monatliche Gehalt aufgenommen wird. Nicht wenige Kontoinhaber bleiben so jahrelang im Dispo und zahlen Monat für Monat hohe Zinsen.

Den teuren Dispo umschulden

Dispositionskredite gehören in Deutschland zu den teuersten Krediten überhaupt. Da sie jederzeit in voller Höhe zur Verfügung stehen und für die Banken daher hohe Kosten bedeuten, fallen nicht selten Zinsen von 10-13 Prozent pro Jahr an. Bereits bei einer Dispo-Nutzung von 3.000 Euro sind so 300 – 390 Euro Zinsen zu zahlen. Wenn Sie sich dieses Geld sparen wollen, sollten Sie den Dispokredit umschulden. Möglich ist dies mit der Aufnahme eines Ratenkredites. Dieser kann heute bei nahezu jeder Bank in Anspruch genommen und bei positiver Bonität genutzt werden. Die Auszahlung der Kreditsumme erfolgt dann direkt auf das Girokonto und der Dispo wird abgelöst. Kündigungsfristen müssen dabei übrigens nicht beachtet werden, denn Dispos sind jederzeit rückzahlbar.

Günstige Ratenkredite finden

Ebenso wie beim Dispo gibt es auch bei Ratenkrediten teils erhebliche Zinsunterschiede. Da kann es sich lohnen, nach günstigen Angeboten Ausschau zu halten, denn so lassen sich im Jahr wiederum einige hundert Euro einsparen. Mit einem Kreditzinsrechner ist es möglich, die Angebote der Institute in wenigen Minuten gegenüber zu stellen und zu vergleichen. Nach Eingabe der Wunschkreditsumme sowie der Laufzeit werden die günstigsten Ratenkredite für die Umschuldung angezeigt. Wenn Sie sich für eine bestimmte Bank entschieden haben, können Sie den Kreditantrag direkt online ausfüllen und diesen zusammen mit den geforderten Kreditunterlagen per Post versenden. Die Mitarbeiter der Bank werden Ihren Kreditantrag nun prüfen und im Anschluss die Kreditsumme freigeben. Die Überweisung erfolgt noch taggleich, sodass mit dem Geldeingang bereits nach drei bis vier Tagen gerechnet werden kann.

Kreditsumme wird schrittweise getilgt

Neben den günstigen Zinsen bieten Ratenkredite beim Umschulden aber noch weitere Vorteile. So vereinbaren Bank und Kunde im Kreditvertrag eine monatliche Rate, die sowohl die Tilgung der Darlehenssumme wie auch die Zinskosten enthält. Der Kredit ist derart berechnet, dass die Summe am Ende der Laufzeit vollständig zurückgezahlt ist. Wenn Sie Ihren Dispo ablösen, wissen Sie also bereits heute, wann Sie wieder schuldenfrei sind. Dies erleichtert die Planung und hilft, die persönlichen Finanzen zu ordnen. Natürlich kann der Dispokredit an sich beibehalten werden, denn bei finanziellen Engpässen bietet er gute Dienste. Wer jedoch längerfristig einen Kredit braucht, sollte den Ratenkredit bevorzugen und mit ihm die Finanzierung bewältigen.

Der Beitrag Dispokredit umschulden erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/dispokredit-umschulden/feed/ 0
Der Kreditzinsrechner hilft Geld zu sparen http://www.kredit-aufnehmen.de/kreditzinsrechner/ http://www.kredit-aufnehmen.de/kreditzinsrechner/#respond Thu, 26 May 2016 06:54:39 +0000 http://www.kredit-aufnehmen.de/?p=467 Wer arbeitet, möchte sich natürlich ab und zu auch einmal etwas gönnen. Durch hohe Mieten, unvorhergesehene Ausgaben und die alltäglichen Lebenshaltungskosten bleibt jedoch kaum Geld übrig, um etwas beiseite zu legen. Wer dennoch nicht verzichten möchte, kann auf einen Kredit zurückgreifen. Um das günstigste Angebote in diesem Bereich zu finden, kann ein Kreditrechner helfen. Mit

Der Beitrag Der Kreditzinsrechner hilft Geld zu sparen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
Wer arbeitet, möchte sich natürlich ab und zu auch einmal etwas gönnen. Durch hohe Mieten, unvorhergesehene Ausgaben und die alltäglichen Lebenshaltungskosten bleibt jedoch kaum Geld übrig, um etwas beiseite zu legen. Wer dennoch nicht verzichten möchte, kann auf einen Kredit zurückgreifen. Um das günstigste Angebote in diesem Bereich zu finden, kann ein Kreditrechner helfen. Mit ihm ist es bequem online möglich, die Konditionen verschiedener Banken abzurufen, die Kosten zu berechnen und den gewünschten Kredit zu kalkulieren.

Mit dem Kreditzinsrechner die Konditionen abrufen

Mit einem Kreditvergleich ist es möglich, die verschiedenen Kreditangebote der Banken in wenigen Minuten zu überprüfen. Ermittelt wird der effektive Jahreszins, den die Banken für die Geldleihe berechnen. Dieser bietet die Möglichkeit, verschiedene Angebote gegenüber zu stellen und zu vergleichen. Zu beachten ist hierbei jedoch, dass es bei der Zinsangabe zwei unterschiedliche Verfahren gibt.

Die bonitätsunabhängige Zinsberechnung
Bei einem Kredit mit bonitätsunabhängigen Zinsen wird der Preis des Kredites einzig nach der Kredithöhe und der Kreditlaufzeit bestimmt. Die Bonität, also die Kreditwürdigkeit des Antragstellers, spielt dabei keine Rolle. Grundlage für die Zinsberechnung sind das allgemeine Zinsniveau und natürlich die Geschäftspolitik der jeweiligen Bank.

Die bonitätsabhängige Zinsberechnung
Werden die Zinsen bei einem Kredit bonitätsabhängig berechnet, ermitteln die Kreditinstitute zuerst die individuelle Kreditwürdigkeit. Je besser diese eingeschätzt wird, desto günstiger sind die Kreditzinsen. Bei einer eher negativen Bonität können die Konditionen hingegen deutlich steigen. Bonitätsabhängige Kreditangebote erkennt man häufig anhand der angegebenen Preisspanne. Welcher Zins im Einzelnen zur Anrechnung kommt, kann erst nach dem Kreditantrag endgültig berechnet werden.

Den Wunschkredit ganz einfach ermitteln

#101909501 - fotolia.com -Matthias Enter

#101909501 – fotolia.com -Matthias Enter

Um mit Hilfe vom Kreditzinsrechner das Wunschdarlehen zu finden, sollten zuerst die Kredithöhe sowie die gewünschte Laufzeit eingegeben werden. Schon jetzt erfahren Sie, welche Bank einen günstigen Kredit vergibt und welche Kosten dabei anfallen. Haben Sie eine Bank ausgewählt, geben Sie nun Ihre persönlichen Daten ein, um eine schufaneutrale Kreditkonditionsanfrage stellen zu können. Auf Basis dieser Angaben kann dann bereits entschieden werden, ob das gewünschte Darlehen vergeben werden kann. Allerdings handelt es sich hierbei um eine unverbindliche Vorab-Entscheidung. Die Kreditvergabe kann jedoch erfolgen, sofern alle Angaben vollständig und korrekt waren. Bei bonitätsabhängigen Angeboten ist es jetzt möglich, den individuellen Zins zu nennen und den Vergleich anhand des effektiven Jahreszinses durchzuführen. Der Effektivzins beinhaltet dabei nicht nur die an die Bank zu zahlenden Zinsen, sondern auch alle mit dem Kredit in Verbindung stehenden Kosten. Lediglich Bearbeitungsgebühren dürfen die Banken seit einiger Zeit nicht mehr berechnen. Zu beachten ist außerdem, dass eventuelle Kreditversicherungen ebenfalls nicht in den Effektivzins eingerechnet, sondern separat berechnet werden.

Schnelle Kreditvergabe hilft bei kurzfristigen Ausgaben

Der große Vorteil bei der Nutzung vom Kreditzinsrechner ist die Tatsache, dass Sie hier schnell, zuverlässig und unkompliziert den gewünschten Kredit finden und diesen auch noch online abschließen können. Sobald Sie sich für ein Angebot entschieden haben, können Sie den Antrag ausdrucken und zusammen mit den geforderten Unterlagen wie Gehaltsnachweisen und Kontoauszügen an die finanzierende Bank weiterleiten. Dort werden die Daten noch einmal überprüft, um eine endgültige Kreditentscheidung treffen zu können. In vielen Fällen wird diese Entscheidung noch am Tag des Eingangs der Unterlagen getroffen. Bei einer positiven Prüfung wird die Auszahlung des Kreditbetrages noch taggleich vorgenommen, sodass Sie als Kreditnehmer bereits nach zwei bis drei Werktagen hierüber verfügen können.

Der Beitrag Der Kreditzinsrechner hilft Geld zu sparen erschien zuerst auf kredit-aufnehmen.de.

]]>
http://www.kredit-aufnehmen.de/kreditzinsrechner/feed/ 0