Eilkredit für Arbeitslose

#72231631 - fotolia.com - naypong

#72231631 – fotolia.com – naypong

Das Leben besteht leider nicht immer aus Freuden. Im Grunde besteht es als Konsumgesellschaft. Eine Gesellschaft die immer wieder verlangt dass man sich an den neusten Produkten erfreut. Nun ist es nicht immer ganz einfach die aktuellen Anschaffungen immer wieder zu tätigen. Ist der Kühlschrank defekt oder das Auto hat einen Schaden, handelt es sich hierbei oftmals um einen höheren Anschaffungswert, der jedoch aufgebracht werden muss. Vor allem arbeitslose Mitbürger haben hier oftmals Problem.

Die Arbeitslosigkeit bringt Sorgen

Wer auf einen Schlag Arbeitslos wird der hat mehr als nur eine Sorge, sondern in einem solchen Moment prasseln viele Sorgen auf einen ein. Wie soll man das Haus finanzieren, was wird aus der Autoreparatur und woher das Geld für einen neuen Kühlschrank nehmen? Diese und weitere Fragen stellen sich sehr schnell. Die Ausgangssituationen die für einen Kredit sprechen kennen sicherlich viele von uns. Nun hat man es als Arbeitsloser nicht immer ganz leicht einen Kredit zu bekommen, doch es gibt auch hier Wege, wie ein Kredit bewilligt werden kann. Dazu sollte man vielleicht sogar auf einen Eilkredit setzen.

Der Eilkredit – was ist das eigentlich so genau

Der Eilkredit wird gerne auch als Schnellkredit angesehen und so behandelt. Doch das erklärt immer noch nicht worum es dabei geht. Der Eilkredit ist eine Kreditform welche vor allem von Onlinebanken angeboten wird. Denn es handelt sich dabei um einem Kredit der weder eine Schufaabfrage beansprucht noch eine lange Bearbeitungszeit. Das heißt auch, dass man sich mit einem Eilkredit die Wünsche schon nach wenigen Tagen erfüllen kann.

Bei einem Eilkredit kann man nicht nur auf eine schnelle Bearbeitung hoffen, sondern auch auf eine schnelle Zusage oder Auszahlung. Gerade für Arbeitslose bietet sich dieses Kreditmodell also an.

Tipp: Eilkredite sind nicht unbegrenzt in der Summe. Bedeutet also man muss sich anhand einer Summe orientieren. Diese liegt oftmals bei 5000 Euro

Für was kann man einen Eilkredit nutzen?

Gibt es bei einem Eilkredit Richtlinien für was man diesen nutzen darf? Nein die gibt es nicht. En Eilkredit ist kein gebundenes Kreditmodell, welches beispielsweise nur für ein Fahrzeug oder einen Hauskauf genutzt werden kann.

Der Eilkredit kann für die Bereiche eingesetzt werden, die Sie benötigen. Sollte das Fahrzeug beispielsweise eine Reparatur benötigen, kann die Summe dafür genutzt werden. Der Eilkredit ist auch als Konsumkredit anzusehen und bedarf keine weiteren Erklärungen.

Eilkredit für Arbeitslose- wird das ALG 1 oder II als Einkommen angesehen

Leider nein, weshalb die meisten Banken nicht auf die Beantragung eingehen werden. Hier ist es also wichtig sich fernab der Banken über einen Kredit zu informieren. Dafür hat man unterschiedliche Möglichkeiten.

Zum einem kann man sich als Arbeitsloser an Banken wenden, die speziell Arbeitslosen und auch Selbstständigen einen Kredit zur Verfügung stellen. Oder aber man versucht einen Bürgen mit in den Kredit aufzunehmen. Dieser muss aber über ein festes Einkommen verfügen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin sich Geld von Privatpersonen zu leihen, aber auch hier sollte man gut auf das Angebot Achten.

Bevor ein Kredit beantragt wird sind die Bedingungen sehr genau zu lesen. Hinzu kommt dass man sicherstellen sollte, dass ein solcher Eilkredit zurückgezahlt werden kann.

Bevor also ein Eilkredit aufgenommen wird, sollte man sehr genau die Angebote überprüfen, vor allem was Zinsen und Bearbeitungsgebühren angehen. Diese sind bei vielen Angeboten enorm hoch. Ein Punkt welchen gerade Arbeitslose nutzen sollten. Als Alternative kann man bei vielen Kaufhäusern auch eine Ratenzahlung beantragen, wenn ein Bürge vorhanden ist.

Kategorie: Berufsgruppen
Schlagwörter: ,
Veröffentlicht am: 11. März 2016
© 2004-2017 | kredit-aufnehmen.de - Kreditvergleich: Ratgeber für Verbraucher