Rechte bei einem Kredit

#78885310 - fotolia.com - Matthias Enter

#78885310 – fotolia.com – Matthias Enter

Wer als Kreditnehmer in Frage kommt oder nicht entscheiden immer noch die Banken. Sie haben das Recht einen Kreditnehmer abzulehnen und machen das auch mit großer Häufigkeit. Nun haben aber nicht nur Banken Rechte, sondern auch Kreditnehmer. Diese beziehen sich vor allem auf den Verbraucherkredit, denn hier sind die Rechte der Kreditnehmer besonders groß. Zusätzlich ergeben sich hier Rechte die man normalerweise nicht hat. Wir haben einige dieser Rechte mal genauer betrachtet und wollen diese nun hier etwas ausführlicher aufgliedern.

Was ist ein Verbraucherdarlehen- diese Rechte haben Sie bei einem Kredit

Die erste Frage welche wir an dieser Stelle gerne beantworten möchten ist, was ein Verbraucherdarlehen überhaupt ist. Unter dem Begriff fallen vor allem Darlehen also Kredite die von Verbrauchern genutzt werden. Das sagt bereits der Name schon. Nun laufen die wenigsten dieser Kredite wirklich unter diesem Namen, weshalb auch wenige Nutzer wissen bei welchem Kredit die Rechte existieren und bei welchen eben nicht. Zu den Verbraucherkrediten gehören vor allem Darlehen zur

  • Baufinanzierung
  • Kredite unter 200 Euro
  • gewerbliche Kredite
  • Privatkredite
  • Arbeitgeberdarlehen
  • Förderkredite

Diese Abgrenzung der Kredite gibt es vor allem dann wenn man an die Bearbeitungsgebühr denkt, welche viele Verbraucher zu Unrecht bezahlt haben. Hier entsteht bereist das erste Recht, in dem man die falsch berechneten Bearbeitungsgebühren zurückfordern kann.

Diese Rechte haben Sie bei einem Kredit- das muss im Vertrag enthalten sein

Der Vertrag ist das wichtigste bei einem Kredit, doch auch hier haben Sie Rechte. Denn in einem Vertrag müssen einzelne Faktoren unbedingt enthalten sein. Ihr Recht ist es beispielsweise, dass die Bank Sie vor dem Abschluss des Kredites auf die wichtigsten Bedingungen hinweist. So sollten Nutzer und Kreditnehmer beispielsweise alle Preise noch vor dem Abschluss des Kredites genau einsehen können.

Besonders wichtige Informationen die keine Bank zurückhalten gehören unter anderem:

  • der Effektivzins,
  • der Darlehensbetrag
  • Auskünfte zum Widerrufsrecht

Warum ist das so wichtig?
Das ist sehr einfach, Formfehler machen eine Vertrag ungültig. Ist der Kreditbetrag jedoch an den Kreditnehmer überwiesen worden, können keine Fehler mehr bemängelt werden.

Diese Rechte haben Sie bei einem Kredit- das Widerrufsrecht

Der Verbraucherkredit gibt Ihnen die Möglichkeit sich 14 Tage genau zu überlegen ob Sie den Kredit nun nehmen oder nicht. Dieses Widerrufsrecht ist ganz neu und gilt seit dem 26. März 2016 für die Null Prozent Finanzierungen. Damit haben Verbraucher eine wesentlich bessere Entscheidungsmacht als andere. Finanziert der Kredit jedoch einen direkten Kauf oder Verkauf ist dieses Widerrufsrecht nichtig. Das 14 Tage Widerrufsrecht besteht in einem solchen Fall nur bei einem Onlineeinkauf, also wenn Sie beispielsweise die Küche über einen Onlineversand bestellen.

Jedoch kann man von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch machen. Das geht auch bei einem Einkauf, beispielsweise bei mangelhafter Ware. Der gleiche Rückruf gilt im Übrigen bei einer Restschuldversicherung.

Banken haben leider in diesem Bereich in der Vergangenheit immer wieder Fehler gemacht, weshalb Sie als Verbraucher hier besonders darauf achten sollten.

Weitere Rechte für Sie als Kreditnehmer

Sie haben natürlich noch weitere Recht, welche Sie bedenken sollten. So haben Sie als Nutzer beispielsweise auch das Recht einen Kredit vorzeitig abzuzahlen. Wenn Sie das denn können. Jedoch gibt es hier ein Für und ein Wider. Die meisten Kredite können zwar vorzeitig abgezahlt werden, müssen aber mit einer Vorfälligkeitsentschädigung kämpfen. Dabei handelt es sich um eine Zahlung an die Bank, in der man die Zinsverluste ausgleicht. Der Bank entstehen Schäden, wenn ein Kredit vorzeitig abgezahlt wird, weshalb man die Vorfälligkeitsentschädigung eingeführt hat. Diese richtet sich nach der Restschuld die zu diesem Zeitpunkt offen liegt. Mehr als 1 Prozent darf die Gebühr aber nicht betragen.

Prüfen Sie die Kredite genau

Wichtig für den Verbraucher ist es einen Kredit genau zu prüfen, dabei spielen einige Faktoren eine wichtige Rolle. So beispielsweise die Kreditsumme, deren Laufzeit und natürlich auch die Raten. Beachten Sie den Vertrag sehr genau, um so eventuelle Fehler festzustellen. Sind Ihnen Fehler aufgefallen, sollten Sie sich an das Institut wenden und diese bekannt geben. Es ist wichtig die Fehler noch vor der Auszahlung der Kreditsumme zu erkennen. Sollte es Probleme geben, kann man die Fehler mit einem Anwalt durchsetzen.

Kategorie: FAQ
Schlagwörter: ,
Veröffentlicht am: 12. April 2016
Ähnliche Beiträge:

So finden Sie die richtige Laufzeit für einen Kredit

Wer einen Kredit für sich oder sein Projekt in Anspruch nehmen möchte hat einige Bereiche

Hier weiterlesen →

Kann man einen Kredit früher zurückzahlen

Ein Kredit ist manchmal nicht zu verhindern, sicherlich kennen auch Sie diese Situation. Das Auto

Hier weiterlesen →
© 2004-2017 | kredit-aufnehmen.de - Kreditvergleich: Ratgeber für Verbraucher